Home » Chinesische Medizin » Dreifach-Erwärmer-Meridian – Koordination & Homöostase

Dreifach-Erwärmer-Meridian – Koordination & Homöostase

9. Juni 2024

Der Dreifacherwärmer-Meridian (3E – Meridian) – auch Aussenminister genannt – ist der einzige der zwölf Hauptmeridiane, der keinen direkten Organbezug hat. In der TCM wird gesagt, der Dreifacherwärmer-Meridian hat eine Aufgabe, aber keine Form. Er ist der Gesamtkoordinatorin unserem System und sorgt für eine ausgeglichene Qi-Bilanz. Er muss den Überblick haben, etwas distanziert über den Dingen stehen. Er legt Hand an, wo er gebraucht wird. Und gebraucht wird er die ganze Zeit. Elf Hauptmeridiane mit ausgeprägten Neigungen und Talenten zu einer Mannschaft zu formen, die an einem Strang ziehen, ist nicht immer so einfach! Seine wichtigste Rolle im Bezug auf den Körper ist die Kontrolle des Stoffwechsels. Alle Organe, alle Regulationsmechanismen, alle Kreisläufe gehören aufeinander abgestimmt und müssen harmonisch zusammenspielen.

Auch der Dreifacherwärmer-Meridian ist dem Feuerelement zugeordnet. Als Partner des Perikard-Meridians gehört auch er zum „dienenden Feuer“. Weitere Infos zum Feuer-Element in Folgendem Blog-Link: https://baumklang.ch/chinesische-medizin/5-elemente/

Verlauf und Zuordnung:

Der 3E – Meridian (auch Sao Jiao-Meridian genannt, deshalb die Abkürzungen SJ im Bild nebenan. Im Text verwende ich 3E) beginnt am kleinfingerseitigen Nagelfalzwinkel des Ringfingers und verläuft von dort zwischen dem 4. und 5. Mittelhandknochen über den Handrücken bis zum Handgelenk (3E 5). Dort verläuft weiter an der Außenseite des Unterarms bis zum Ellbogen (3E 10).

Von diesem geht es über den äußeren Kopf des Trizepsmuskels nach oben zur Schulter, wo er sich in der hinteren Vertiefung des Deltoideus–muskels befindet (3E 14).

Der 3E – Meridian läuft nun entlang der Schulterblattgräte zum Schulterpunkt 3E 15 der sich auf halbem Weg zur Wirbelsäule hin auf dem Trapeziusmuskel befindet.

Diesem Muskel folgt er nach oben bis zum markanten Akupunkturpunkt 3E 17 hinter dem Prozessus Mastoideus am Hinterkopf (knöcherner Vorsprung des Schläfenbeins).

Von 3E 17 aus geht es um das Ohr herum zum Kieferpunkt 3E 21, der sich am Oberrand der Ohröffnung in einer Vertiefung befindet, welche spürbar wird, wenn man den Mund leicht öffnet.

Hier läuft er nur noch nach oben zum äußeren Rand der Augenbraue, wo er mit dem Punkt 3E 23 endet.

Statt einer Organ-Zuordnung wird der 3E-Meridian in drei „brennende“ Höhlen unterteilt: „upper burner“ = oberer Brustkorb, als Wohnort der Atmung und des Herzschlags, „middle-burner“ = Bauchhöhle, als Wohnort der Verdauung und „lower-burner“ = Beckenraum, als Wohnort der Fortpflanzung & der Ausscheidung.

Themen physisch:

  • übermässige Müdigkeit / Erschöpfung
  • Appetitlosigkeit
  • Infektanfälligkeit
  • starke Gewichts-Zu- oder Abnahme
  • Ödeme
  • Gicht
  • steife Gelenke
  • Gelenkschmerzen
  • Taubheitsgefühl
  • Ausscheidungsprobleme (Entzündung der ableitenden Harnorgane oder Infekte)
  • Diabetes mellitus
  • Reizdarm
  • Schilddrüsen-Über- oder Unterfunktion

Themen psychisch:

  • hypersensibel
  • Gefühlslabilität
  • Gedankenkreisen
  • Ängste
  • Rascher Verlust von Selbst- & Gefühlskontrolle
  • Empfindlichkeit gegenüber äusseren Einflüssen (Stimmungen, emotionale Verletzungen)
  • Häufiger innerer Zwiespalt
  • Anpassungsstörungen
  • Depressionen

Fragen zur Harmonisierung des 3E-Meridians:

  • Habe ich ein Gefühl für mein inneres Gleichgewicht?…und kann ich dieses selber herstellen?
  • Kann ich alle für mich wichtigen Lebensbereiche koordinieren?
  • Kann ich mich gut selber regulieren und steuern?
  • Kann ich mich gut anpassen und integrieren?
  • Verfüge ich über eine starke physische und psychische Wiederstandskraft?
  • Kann ich bei Veränderungsprozessen stabil und bei mir bleiben?
  • Kann ich emotionale Verletzungen rasch aufarbeiten und lösen?
  • Befinde ich mich oft im Zwiespalt?
  • Lasse ich mich innerlich leicht zerreissen?
  • Verfüge ich über einen gesunden und vitalen Stoffwechsel?

Der Weg zur Heilung:

Der 3E-Meridian sorgt auf der physischen und auf der metaphysischen Ebene für ein gesundes Fliessgleichgewicht, für eine gesunde Homöostase. Er hilft uns auf allen Ebenen unserer Existenz einen ausgeglichenen inneren Zustand zu bewahren. Er sorgt für Stabilität, Konstanz, Balance und Integration. Deshalb ist der 3E-Meridian sehr agil und fällt am schnellsten aus dem Gleichgewicht.

Die klassische Work-Life-Balance ist eine seiner Aufgaben. Ein gut entwickeltes Lebensprinzip des 3E-Meridianssorgt zwischen einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Arbeit und Vergnügen, wobei es dem 3E weniger um die sinnvolle Aufteilung von Stunden und Minuten geht. Viel mehr arbeitet er kontinuierlich am ultimativen individuellen Masterplan, dass alle Aspekte des Lebensentwurfs miteinander ein grosses Ganzes ergeben. Der 3E ist wie ein Seismograph, der kleinste Beben im Fundament der individuellen Harmonie wahrnimmt. Gibt es Abweichungen vom Ist-Wert gegenüber dem gewünschten „Soll“, kann der 3E-Meridian diese bearbeiten und ausgleichen. In der Rolle als Koordinator hat er den Überblick und das Ruder in der Hand – oder auch nicht!

Ist der 3E-Meridian geschwächt, fehlt ihm das ausgleichende Prinzip. Bildlich und von der Funktion her gesprochen – das Feuer im Dach und das Wasser im Keller. Ob im Leben oder im Stoffwechsel. Einige Bereiche können in diesem unausgeglichenen Zustand völlig eskalieren. Andere Bereiche ziehen sich zurück und darben energielos vor sich hin. Hier sprechen wir von einer Entgleisung – einer Trennung – einer Destabilisierung des Energie-Kontrollsystems. So hat dann der Kopf nichts mehr mit dem Körper zu tun, die Familie nichts mehr mit der Freizeit, der Gelderwerb nichts mehr mit dem Lebenssinn, die Atmung nichts mehr mit dem Bauch und die Nieren nichts mehr mit dem Herz. Jeder Bereich verselbständigt sich und macht, was er will – ohne gemeinsamen Plan, bzw. ohne gemeinsames Ziel. Es entstehen Interessenskonflikte, innere Spannungen, Zwiespälte, Unvereinbarkeiten und Desorientierung. Gesamthaft gesehen, herrscht eine grosse Schwächung des Systems, ein grobes Ungleichgewicht, welches durch die Reibereien viel Energie frisst. Dies schwächt uns physisch und psychisch und macht uns anfällig für viele Störfaktoren, die von aussen auf uns eindringen.

Auf der körperlichen Ebene wird der 3E-Meridian, wie oben beschrieben, in drei Bereiche eingeteilt. Jeder der Drei hat eine Schwerpunktaufgabe. Der Brustkorb regiert über Zirkulation und Verteilung. der Bauch kontrolliert die Verdauung und der Unterbauch herrscht über die Geschlechtsorgane & Ausscheidungswege. Oben befindet sich die Logistikzentrale, in der Mitte die Produktionswerkstatt und unten das Drainagensystem. Die TCM nennt sie die drei Brennkammern.

Der 3E verbindet die 3 Kammern zu einer grossen Funktionseinheit – dem Stoffwechsel. Diese Funktionseinheit ist die Grundlage für unseren lebenswichtigsten Vorgänge im Körper. Als Koordinator des Stoffwechsels und somit als Koordinator aller Organe, Regel- und Funktionskreise kann der 3E nichts und niemanden aussen vor lassen. Er muss stets darauf achten, dass eine zusammengehörende und zusammenarbeitende Einheit entsteht.

So wie wir sozialisiert sind, koppeln wir aber beispielsweise gerne den Kopf vom Körper oder das Denken vom Fühlen ab. Oft, durch erlebte traumatische Ereignisse, die wir nicht mehr spüren wollen. Dieser Schutzmechanismus macht für einen bestimmten Zeitraum Sinn. Längerfristig entsteht aber nur dann ein abgerundetes, vollständiges Selbstbild, wenn wir dieses Desintegrierte an die Oberfläche holen und heilen. Der 3E-Meridian unterstützt uns in diesem Prozess und hilft uns hier, Frieden zu schliessen. Daraus resultiert Energie, Vitalität sowie physische als auch psychische Vitalität.

Wie man das Lebensprinzip des 3E-Meridians stärken kann:

Das Lebensrad:

Zeichne einen Kreis, zeichne darin 9 immer kleiner werdende Kreise und teile dieses Gebilde in 8 gleich grosse Tortenstücke (s. Bild vom Lebensrad). Vor dir liegt nun dein Lebensrad. Ordne nun jedem Stück einen Lebensbereich zu:

  1. Körperliche Gesundheit
  2. Familie & Liebe
  3. Partnerschaft & Freundschaften
  4. Beruf & Arbeit
  5. Finanzen
  6. Spiritualität & Sinnfindung
  7. Hobbys & Freizeit
  8. Psychisch – mentale Gesundheit

Jeder Innenkreis repräsentiert 10% von 100%. Überlege nun bei jedem Tortenstück, wie hoch hier deine Zufriedenheit ist und male den Kreis entsprechend mit einer Farbe aus. Wenn deine Zufriedenheit 0% wäre, würde das Tortenstück entsprechend leer bleiben. Sei ehrlich zu dir selber! Hier geht es um eine nüchterne Bestandesaufnahme.

Nun betrachte dein Lebensrad. Läuft es rund? Oder kann es nicht rund laufen, weil es zu unterschiedliche Zufriedenheitsgrade aufweist? Der 3E-Meridian ist eine Instanz, die hier für Ausgleich sorgt. Stärke ihn, indem du für jene zwei Bereiche, die die geringste Zufriedenheit aufweisen, einen Plan entwirfst, wie du innerhalb eines Monats oder zwei die Zufriedenheit in diesen beiden Bereichen erhöhen willst.

Manana-Kompetenz:

Eine weitere Möglichkeit, um dein System auszugleichen, besteht darin, gezielt deine Manana-Kompetenz zu eruieren, damit du in hektischen Zeiten in der Lage bist, deinem Typ entsprechend, bewusst zu entspannen. Nachfolgenden Link anwählen, PDF ausdrucken und los geht`s! 🙂

https://ismz.ch/daten/downloads_manana-test.pdf

Affirmationen zur Heilung des 3E-Meridians:

  • Ich bin leicht und beschwingt
  • Ich bin voller Licht
  • Ich bin hoffnungsfroh
  • Ich bin voller Hoffnung und Lebensfreude
  • Ich bin in Verbindung mit anderen
  • Ich bin im Einklang mit dem Fluss des Lebens
  • Ich fühle mich leicht und voller leuchtender Energie

Der Betroffene erlebt im harmonischen Zustand:

  • Sehr gute Regulations- & Selbststeuerungsfähigkeit
  • Hohes Anpassungsvermögen bei Herausforderungen & Veränderungen
  • Stabilen und ausgeglichenen innerer Zustand
  • Harmonie & Ausgeglichenheit im Körper-Geist-System
  • Gute Integration und Koordination aller Lebensbereiche
  • Starkes Abwehrvermögen gegenüber äusseren Einflüssen
  • Gesunden Stoffwechsel und robuste Vitalität

Die Kinesiologie unterstützt dich dabei, die unterschiedlichsten Veränderungen in deinem Leben zu meistern und sie stärkt und harmonisiert deine Resilienz auf allen Ebenen.

Ursula

Als Mutter, Freundin, Arbeitskollegin, Vorgesetzte und Mensch bin ich bestrebt mich stetig weiter zu entwickeln und meinem Herzen zu folgen.

Wichtige Links

Letze Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Yin & Yang

Yin & Yang

Die Philosophie der asiatischen Medizin lehrt uns, dass es eine Energie magnetischer Art gebe. Dabei sind Yin und Yang zentrale Elemente, welche die...

7 Chakren

7 Chakren

Chakren werden als feinstoffliche Energiezentren in- und außerhalb des Körpers verstanden. Ähnlich wie die Seele, sind sie nicht organisch...

Organuhr

Organuhr

Betrachten wir die Natur, so sehen wir überall einen Rhytmus von Tag und Nacht, Sommer und Winter, Werden und Vergehen, Geburt und Tod. Es gibt in...

5 Elemente

5 Elemente

Die Entstehung der 5 Elemente erklärt sich aus der chinesischen Weisheitslehre. Sie baut auf dem TAO auf und beschreibt, wie die Natur auf Erden...

Kinesiologische Balance

Kinesiologische Balance

Ein Trendbegriff "Work-Life-Balance". Doch wie erreichen wir dieses Gleichgewicht? Kinesiologische Methoden unterstützen und helfen dir dabei, dein...

0 Kommentare